Die Herstellung alpiner Rucksäcke hat bei Deuter seit über 120 Jahren Tradition. Bei seiner Erstbesteigung der Eiger Nordwand war Anderl Heckmair schon 1938 mit einem Rucksack von Deuter ausgerüstet. Und noch heute bringen Spitzenalpinisten wie Gerlinde Kaltenbrunner oder die Gewinnerin der letzten Free Ride World Tour Marion Haerty ihre Erfahrungen in die Entwicklung von Deuter Rucksäcken mit ein. Im Winter 2018/2019 ergänzt Deuter sein breites Sortiment an Wintersportrucksäcken mit einer Neuauflage der funktionellen Freerider Serie.

Die Deuter Freerider Serie weiß genau, was Ski- und Snowboardfahrer im Backcountry brauchen: bombenfesten Sitz und durchdachte Funktionen, ohne dabei den Flow bei steilen Powderabfahrten einzuschränken. Der Freerider ist perfekt auf ambitionierten WintersportlerInnen ausgelegt und bleibt auch bei schnellen Manövern fest am Rücken. Die Notfallausrüstung ist selbst bei befestigten Ski oder Snowboard schnell und einfach erreichbar im großen und verstärkten Schaufelfach. Der neue Deuter Freerider ist in 26 Litern erhältlich sowie in der Damenvariante als 24SL-Modell. In der Test-Area stehen die neuesten Modelle zum Ausprobieren bereit.

www.deuter.com