Ein kurzer Anstieg dank Aufstiegshilfe und eine panoramareiche Abfahrt machen diese Tour für Einsteiger zu einem genussvollen Erlebnis.

Route: Mit der Ifenbahn als Aufstiegshilfe am Ausgangspunkt startet die Tour an der Bergstation der Hahnenköpfle-Bahn. Auf dem präparierten Winterwanderweg geht es von dort auf den Gipfel des Hahnenköpfle. In Falllinie des Gipfels auf der gleichen Seite fährt man hinab. Die Skipiste um die Bergstation herum bis zum Schlepplift queren. Links des Schleppers der Piste folgen bis man zur zweiten Kuppe gelangt. Hier nach links abbiegen, wo der Steilhang mit Pulverschnee lockt.

Halbtagestour

Höhenmeter: auf 80 / ab 1100

Dauer: 3 Stunden

Schwierigkeit: leicht

Ausgangspunkt: Parkplatz der Ifenbahn

Exposition: Nord

Treffpunkt: 30 Minuten vor Tourenbeginn; neben der Test-Area an der Ifenbahn; Transfers leisten die Walserbusse, die nach engem Fahrplan unterwegs sind.